Reiki und Magie

Alles ist Energie, immer und überall. Sei es beim Reiki oder in der Magie. Diese Energie in uns und um uns kann genutzt und verändert werden. Man macht das durch eine Reikiübertragung oder ein magisches Ritual. Doch gibt es noch eine weitere Variante, nämlich die Kombination aus Reiki und Magie. Viele Hexen und Magier, wie auch Reikipraktizierende wissen nicht, dass diese Art der Arbeit möglich ist. Sie wenden das Eine oder das Andere an.

Die deutsche Gesetzgebung besagt, das nur Ärzte und die Pharmaindustrie, sowie Heilpraktiker im
Rahmen des deutschen Heilpraktikergesetzes heilen dürfen, da wissenschaftliche Erkenntnisse darüber vorliegen. Aus diesem Grund ist es in anderen alternativen Bereichen laut der Gesetzesvorlage, nicht erlaubt das Wort Heilung zu verwenden. Auch Diagnosen und Heilversprechen sind rechtlich nicht erlaubt. Schamanen, Geistheiler, Reikipraktizierende und so weiter, können nur dabei unterstützen die Selbstheilungskräfte zu aktivieren…

Schamanen reisen in die Anderswelt und visualisieren um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren oder zum Vernichten. Hexen und Magier arbeiten über die Anderswelt und visualisieren, sei es zum Guten oder Schlechten. Reikimeister nutzen bei der Übertragung die Anderswelt und visualisieren, auch bei der Ferneinweihung. Die Erfahrung hat uns Hexen und Magier eins gelehrt, jede Energie, egal wie man sie nutzt, geht über die Anderswelt, da sie auch von dort kommt und sich in dieser Ebene manifestiert. Daher ist es uns möglich, die Energie zu nutzen und zu verändern, so wie wir sie brauchen.

Dr. Mikao Usui, der Begründer von Reiki, hat das System durch eine Reise in die Anderswelt erhalten. Er begab sich für 21 Tage auf einen Berg um dort zu meditieren. Am 21. Tag hatte er seine letzte Meditation beendet mitten in der Nacht und betet noch einmal man möge ihm das Licht zeigen.
Dies geschah auch, denn er erhielt durch einen hellen und immer größer werdenden Lichtstrahl, die Energie, die ihm direkt ins dritte Auge gesetzt wurde. Dadurch fiel er in Trance und seine Reise in die Anderswelt begann. Dort sah er wie die Symbole, wie auf einer Leinwand in goldener Schrift vor ihm erschienen. Das war die Geburtsstunde des Usui – Reiki.

Falsch angewendete Energie führt zu nicht gewollten Ergebnissen. Von daher ist jegliche angewendete Energieübertragung vom Anwender abhängig und dies entscheidet über Erfolg oder Misserfolg. Man kann sehr viel mit den Frequenzen der einzelnen Systeme erreichen. Angefangen von der Stärkung der eignen Energie, über die Nutzung und Vervielfachung der Elementarenergie, bis hin zur Nutzung von Reiki in den dunklen Künsten der Magie, kann man je nach System einen großen Bereich der energetischen Arbeit abdecken.

Mit Reiki kann ich Steineenergie, Homoöpathische Mittel, Blütenesenzen auf einfache Gegenstände übertragen, ohne das ich das Gesuchte haben muss. Den Übergang von einer Welt in die andere Kraftvoller leichter und geschützter gestalten. Mit Tieren, Krafttieren, Flylgien, Feen, Einhörnern, Delphinen, Elementaren, Gottheiten usw. besser kommunizieren und verbinden und so die so genannten Channelings verstärken. Besser in die Runenarbeit reinkommen. In der Akascha Chronik lesen. Ein besseres schamanisches Denken und Arbeiten erzielen.

Vor allem die magische Kraft um ein vielfaches erhöhen. Angriffe abwehren und einen Angriff starten.
Gaia helfen wieder zu ihrer ursprünglichen Kraft zu finden. Kraftplätze reinigen und aufbauen. Seinen Ureigenen Platz im magischen Leben finden wie z.B. als Wächter. Magisch wirkende Werkzeuge herstellen. Astralreisen besser durchführen. Ein erzeugtes Kraftfeld, wie zum Beispiel einen Schutzschild noch verstärken, indem man ein Boostersymbol in das Kraftfeld setzt. Auch die Verlangsamung oder Blockierung andere Energien ist erreichbar. Sogar eine Verbannung kann mit den entsprechenden Energien einiger Systeme erreicht werden.

Über Gadelica

Als Schütze-Kind entdeckte ich die Welt mit mir damals unbekannten Phänomenen. Stück für Stück erforschte ich mehr von meinen Gaben wie Meditation, Hellsicht, Hellfühlen, Hellhören, Astralreisen und Andersweltreisen, sowie das Pendeln. Lass Bücher über Astrologie, Astronomie, Psychologie, magisches Wissen und was einem sonst noch in die Finger kam, um mein Verständnis davon zu erweitern. Dann bekam ich mein erstes Lenormand Kartendeck geschenkt, mit den Worten: "Das kannst du besser als ich." damals wusste ich nicht, wohin mich mein Weg weiter führen sollte. Dies war vor mehr als 23 Jahren. Mittlerweile wandele ich auf dem "Alten Pfad" der Göttin, seid dieser Zeit bin ich immer noch fasziniert. Meine divinatorischen Fähigkeiten reichen vom Kartenlegen mit den Decks: Mlle Lenormand, Leiding, Tarot und verschiedene Engel-, Göttinnen-, Feen-, Chakrenorakel usw. über Numerologie, Geomantie, Pendel, Runen, Rute bis zu schamanischen Reisen. Der Schamanismus besonders die keltische Richtung hat es mir angetan. Dabei arbeite ich mit Kerzen, Steinen, Runen, dem Ogham, Sigillen, Kräuter und Öle, Andersweltreisen, sowie Talismanherstellung, Seifen und Räucherungen, um nur einiges zu nennen. Die Ausbildung von mir erstreckte sich von Reiki Großmeisterin in Usui bis zum 21 Grad Reiki und dem Celtic Reiki bis Grad 5. Weitere Meistereinweihungen in anderen Reiki Systemen folgten. Es sind mittlerweile über 200 verschiedene Systeme. Eine Ausbildung als Radiäsistin in Geobiologie am Institut für Baubiologie und Radiästhesie in Haan, keltisch schamanischer Healer, schamanischer Runen Berater und im Kartenlegen runden es ab.

Kommentare sind geschlossen.