Kerzenfarben und Ihre rituelle Anwedung

Hier gehts zum Hexenshop Dark Phönix
Habe für Euch eine kleine Aufstellung der einzelnen Kerzenfarben für Rituale mit deren Anwendung zusammen gestellt. So kann jeder selbst ein bisschen Zaubern. Wichtig ist das die Kerzen durchgefärbt sind, so haben sie mehr Energie und bringen bessere Erfolge. Man nimmt meist die passende Kerze und ein Bild vom Gewünschten oder ein Papier und schreibt seinen Wunsch darauf. Jetzt legt oder stellt man es zu der Kerze hinzu. Nun die Kerze einfach runter brennen lassen. Das ist ein ganz einfacher Zauber, um die richtige Schwingung für sein Vorhaben zu erzeugen.

Nimmt man eine rote Kerze, denkt man gleich an Liebe, schaut man sich die Farbe genauer an, steht sich eher für Energie, Stärke, Mut, Willenskraft und sexuelle Potenz. Es ist eine Mars Energie, die sich energisch durchsetzten kann, was man bei einer wahrhaften Liebe nicht wichtig ist. Will man allerdings etwas durchsetzten, dann ist sie die richtige Wahl.

Nun kommt die rosafarbene Kerze, die abgeschwächte Version der roten Kerze. Hier begegnet uns Liebe, Zuneigung, Romantik und Zusammenhalt. Alles was man sich wünscht, um mit einem Partner zusammen zu sein. Dabei nimmt man das Bild seines Liebsten und stellt es zu der rosafarbenen Kerze, um eine romantische Stimmung zu verbreiten.

Die gelbe Kerze brauchen wir um Aktiv zu werden und etwas Anzuziehen. Dafür bekommen wir die Inspiration und die Kreativität unseres Verstandes um Veränderungen herbeizurufen.

Eine weitere schöne Kerze ist die Orangene. Sie hilft uns unser Schicksal zu verändern. Ermutigt unsere Macht in Anspruch zu nehmen, um unsere Ziele zu erreichen. Schön für juristische Angelegenheiten.

Wer liebt es nicht das Grün. Bei dieser Kerzenfarbe ist der Erfolg und das Geld nicht weit. Sie ist eine Kerze des Überflusses in allen Bereichen des Lebens. Vor allem für Wohlstand und Beruf.

Ein verlässlicher Freund ist die blaue Kerze. Sie hilft schon alleine durch ihren Schein, uns glücklich und harmonisch werden zu lassen. Dadurch erlangen wir Verständnis und Inspiration.

Für das dritte Auge und deren Wahrnehmungen ist die lila Kerze perfekt. Sie stellt Kontakt her zu unseren Ahnen und Geister. Unterstützt auch bei der Entwicklung von übernatürlichen Fähigkeiten.

Wichtig ist die schwarze Kerze, sie Schützt uns und bindet negative Kräfte. So können wir mit ihr negative Gedanken vertreiben und loslassen. Auch schickt sie alles Böse zurück an den Absender.

Die weiße Kerze darf natürlich nicht fehlen. Sie unterstützt uns bei unserer Spiritualität und bringt dadurch Ganzheit. Sie gilt als das Reine für die Wahrheit und Aufrichtigkeit.

Sei noch die goldene Kerze zu erwähnen, die uns schnelles Glück bescheren wird, sowie finanzielle Vorteile.

Sein Gegenpart die silberne Kerze, diese hilft bei der Meditation. Für die Anrufung der weiblichen Gottheiten besonders zu empfehlen.

Hier auf dem Esoterik Portal Dark Phönix, haben wir Berater, die sich in der Magie eines Kerzenrituals auskennen, solltet Ihr ein größeres Anliegen haben, kann man sicher mit dem richtigen Ritual helfen.
Unsere Berater freuen sich auf Euch )O(

Über Gadelica

Als Schütze-Kind entdeckte ich die Welt mit mir damals unbekannten Phänomenen. Stück für Stück erforschte ich mehr von meinen Gaben wie Meditation, Hellsicht, Hellfühlen, Hellhören, Astralreisen und Andersweltreisen, sowie das Pendeln. Lass Bücher über Astrologie, Astronomie, Psychologie, magisches Wissen und was einem sonst noch in die Finger kam, um mein Verständnis davon zu erweitern. Dann bekam ich mein erstes Lenormand Kartendeck geschenkt, mit den Worten: "Das kannst du besser als ich." damals wusste ich nicht, wohin mich mein Weg weiter führen sollte. Dies war vor mehr als 23 Jahren. Mittlerweile wandele ich auf dem "Alten Pfad" der Göttin, seid dieser Zeit bin ich immer noch fasziniert. Meine divinatorischen Fähigkeiten reichen vom Kartenlegen mit den Decks: Mlle Lenormand, Leiding, Tarot und verschiedene Engel-, Göttinnen-, Feen-, Chakrenorakel usw. über Numerologie, Geomantie, Pendel, Runen, Rute bis zu schamanischen Reisen. Der Schamanismus besonders die keltische Richtung hat es mir angetan. Dabei arbeite ich mit Kerzen, Steinen, Runen, dem Ogham, Sigillen, Kräuter und Öle, Andersweltreisen, sowie Talismanherstellung, Seifen und Räucherungen, um nur einiges zu nennen. Die Ausbildung von mir erstreckte sich von Reiki Großmeisterin in Usui bis zum 21 Grad Reiki und dem Celtic Reiki bis Grad 5. Weitere Meistereinweihungen in anderen Reiki Systemen folgten. Es sind mittlerweile über 200 verschiedene Systeme. Eine Ausbildung als Radiäsistin in Geobiologie am Institut für Baubiologie und Radiästhesie in Haan, keltisch schamanischer Healer, schamanischer Runen Berater und im Kartenlegen runden es ab.

Kommentare sind geschlossen.